Bloody Mary gegen den Faschings Kater

Kategorien: Rezepte Freizeit

Erfolgreiche Rezepte gegen den Kater zu Fasching
Die Freizeit während Fasching und den dazugehörigen Feiern bedeuten vor allem eins: ein Kater am nächsten Morgen. Sehr viele Rezepte sollen gegen den Kater an Fasching helfen, öfter können Sie sogar von der Bloody Mary lesen. Doch wie viel Wahrheit steckt tatsächlich hinter diesen Rezepten?
Bloody Mary gegen den Faschings Kater - Bloody Mary mit Gemüse darüber© bhofack2 / depositphotos

Generelle Tipps gegen den Kater nach Fasching
Wenn Sie in der Freizeit Rezepte gegen den Brummschädel am nächsten Tag ausprobieren möchten, haben Sie etliche Möglichkeiten. Allerdings ist wohl die einfachste Methode, schon während oder vor der Feier dafür zu sorgen, dass der Alkohol Sie nicht ganz so hart erwischt. So sollten Sie nicht auf leeren Magen trinken, sondern im Vorfeld eher fettige Mahlzeiten zu sich nehmen, also zum Beispiel eine Portion Pommes, ein Schnitzel mit Salat etc. somit hat der Alkohol es zunächst schwerer, in Ihre Blutbahn zu gelangen- bzw. er gelangt eben später hinein. Neben diesem Tipp ist es hilfreich, während der Feier ebenfalls für Snacks zu sorgen, die Sie essen, also zum Beispiel ein paar Chips oder Erdnüsse. Da Ihr Körper während des Alkoholabbaus sehr viel Flüssigkeit verliert, werden Sie am nächsten Tag einiges an "Nachdurst" und vielleicht sogar Kopfschmerzen haben. Trinken Sie daher bereits auf der Feier zwischendurch immer antialkoholische Getränke- im Idealfall Wasser. So schützen Sie Ihren Körper vor Flüssigkeitsverlusten und ersparen sich mitunter fiese Folgen am nächsten Morgen.

Wenn der Kater nach Fasching dennoch zugeschlagen hat
Sollten Sie die oben genannten Tipps eher unzureichend befolgt oder schlichtweg ignoriert haben, könnte es natürlich sein, dass Sie am nächsten Morgen mit einem Kater aufwachen. Die Frage ist nun, gerade in der Freizeit: was tun? Zunächst sollten Sie Ihrem Körper genügend Flüssigkeit zuführen, wie oben bereits vorgeschlagen, ist vor allem stilles Wasser immer eine gute Wahl, lassen Sie hingegen die Finger von Softdrinks wie Cola und Co. denn die sorgen meist dafür, dass Sie noch mehr Durst verspüren. Von (zu viel) Kaffee sollten Sie am nächsten morgen ebenfalls lieber die Finger lassen, probieren Sie es zum Beispiel mit einem wohltuenden Tee, der auch Ihren aufgewühlten Magen beruhigt, wie zum Beispiel Kamille oder Pfefferminztee. Um Ihrem Körper die verlorenen Vitamine wiederzugeben, eignen sich Freizeit Rezepte, wie etwa frisch gepresste Säfte wie etwa Orangensaft oder leckere Smoothies. Wenn Sie Hunger verspüren, sollten Sie Ihrem Körper- je nach Baugefühl und Zustand, nicht zu schweres Essen vorsetzen. Stattdessen können Sie ein leichtes Müsli mit Beeren, Joghurt oder auch Haferflocken zu sich nehmen, Ihr Körper benötigt nun Mineralien und Nährstoffe, die er in der Partynacht zuvor verloren hat und muss seine Energiereserven wieder auffüllen.

Bloody Mary gegen den Kater an Fasching?
Klingt auf den ersten Blick alles andere als hilfreich: eine Bloody Mary gegen den grässlichen Kater am nächsten Morgen zusammenmischen. Doch keine Sorge: in Ihrer Freizeit sollten Sie an diesem Tag den Alkohol aus der Bloody Mary lassen und sich stattdessen eine alkoholfreie Variante mixen. Der enthaltene Tomatensaft sorgt nämlich dafür, dass Alkohol schnell abgebaut wird- Grund hierfür ist der enthaltene Fruchtzucker im Saft. Mixen Sie sich daher eine Bloody Mary aus Tomatensaft, Pfeffer und Salz zusammen, lassen Sie hier jedoch unbedingt den Vodka weg, da Sie ja keinen neuen Alkoholpegel erreichen möchten. Stattdessen genießen Sie den Drink einfach so. Wenn Sie starke Kopfschmerzen haben, aber nicht direkt zu Tabletten greifen möchten, bereiten Sie sich einen doppelten Espresso zu, zu dem Sie einen Schuss Zitrone, bzw. Zitronensaft hinzugeben. Genau diese Mischung heftet sich an die Schmerzrezeptoren und unterbindet so die Schmerzreize.
Bloody Mary gegen den Faschings Kater - Bloody Mary©5PH / depositphotos

Ebenso gut: frische Luft und Bewegung

Nach einem ausgiebigen Katerfrühstück, einem Espresso und einem frischgepressten O-Saft oder einer Bloody Mary, sollten Sie wenn möglich einen kleinen Spaziergang unternehmen, um das Katergefühl und den schmerzenden Kopf zu vertreiben. Zudem tut Bewegung einfach immer gut, selbst wenn Sie nur eine Runde um Block drehen. All diese Tipps sind hilfreich, um einen fiesen Kater nach der Faschingsparty erfolgreich zu vertreiben.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung