Cocktailklassiker: White Russian

Kategorien: Rezepte Festtage Essen und Trinken Freizeit

So gelingt Ihnen ein echter White Russian
Ob Festtage oder Freizeit- ein Cocktail unter Familie oder Freunden ist immer beliebt. Vor allem, wenn es um einen echten Klassiker geht: den White Russian. Etliche Rezepte und Zubereitungsempfehlungen finden sich im Netz. Doch welche ist nun die richtige? All diese Informationen und wie Sie einen White Russian Cocktail richtig zubereiten, erfahren Sie im nachfolgenden, kleinen Ratgeber.
Cocktailklassiker: White Russian - zwei White Russian© emolchanova / depositphotos

Generelles zum Cocktail White Russian
Nicht nur Festtage oder Feierlichkeiten sind eine gute Gelegenheit, diesen Klassiker zu genießen. Auch Cafés, Bars etc. bieten Ihnen die Möglichkeit, den Cocktail in der Freizeit zu genießen. Das Getränk besteht hauptsächlich aus Kaffeelikör, Wodka, sowie Sahne oder Milch. Da das Getränk relativ süß ist, wird der "Weiße Russe" auch als "After-Dinner-Drink" bezeichnet.

Wenn Sie die Sahne oder die Milch im Getränk weglassen, haben Sie die "Black Russian" Variante. Es herrscht Uneinigkeit darüber, wann genau das Getränk erfunden, bzw. erwähnt wurde. Allerdings lässt sich übereinstimmend das Jahr 1965 festlegen. In einer Werbekampagne wurde vor allem der Kaffeelikör der Marke "Southern Comfort" besonders empfohlen.

Einen neuerlichen Hype erfuhr der Cocktail vor allem 1998, da er in dem Film "The Big Lebowski" das Lieblingsgetränk des Hauptcharakters Jeffrey Lebowski war. Allerdings wird noch heute um die richtige Zubereitung im Film gestritten, da der Darsteller fettreduzierte Sahne aus den USA nutzt.

Wie Sie den Cocktail "richtig" mixen: Zutaten
Damit das Getränk auch wirklich originalgetreu schmeckt, sollten Sie natürlich das richtige Rezept hierzu kennen. Es kommt vor allem auf die Sahne an- richtige Experten verwenden hier nämlich keine Milch. Stattdessen muss die Sahne ganz leicht geschlagen werden, zumindest machen dies richtige Barkeeper so. Doch zunächst einmal zu den Zutaten, die Sie für eine Person benötigen: 30 ml Wodka, 30 ml Kahlua (ein Kaffeelikör), 30 ml flüssige Sahne (keine Sprühsahne!), sowie Eiswürfel.

Die Zubereitung
Schlagen Sie die Sahne ganz leicht an, so dass diese gerade eben noch flüssig ist. Geben Sie den Wodka, den Kaffeelikör und die Eiswürfel in einen Shaker oder in ein anderes, hohes Gefäß und schütteln Sie dieses gut durch. Geben Sie die Mischung nun in ein vorgekühltes Glas, welches Sie zum Beispiel im Kühlschrank gelagert hatten. Nun ist im Prinzip ein "Black Russian" fertig, wie er oben ganz kurz erwähnt wurde.

Für den White Russian fehlt natürlich noch die Sahne. Nehmen Sie hierzu einen Tee- oder Barlöffel, den Sie umdrehen und dann die Sahne über die Rückseite des Löffels vorsichtig auf die Likörschicht laufen lassen. Ziel ist es, dass sich zwei Schichten bilden. Dann können Sie mit Ihren Freunden oder der Familie anstoßen.

Andere Rezepte der Zubereitung
Falls es einmal wirklich schnell gehen sollte oder Sie bzw. Ihr Gegenüber keine Sahne mag, können Sie den Cocktail auch einfacher zubereiten. Die Schritte mit dem Zusammenmixen des Wodkas und des Kaffeelikörs sind die gleichen. Allerdings können Sie nun statt der Sahne schlicht Milch ins Glas geben. Anders als bei den Rezepten oben, werden sich somit aber keine Schichten bilden, da die Milch sich mit dem Wodka und dem Likör vermischen wird.

Wenn Sie mögen, können Sie vorab ein paar Eiswürfel ins Glas schichten und den Cocktail dann darauf geben. Ebenso wird diese Art des Cocktails dann mit einem Strohhalm serviert, beim Rezept mit Sahne entfällt dieses "Gimmick". Oftmals wird der Cocktail im Tumbler serviert, es ist jedoch auch denkbar, dass Sie ihn in einer Cocktailschale mixen.
Cocktailklassiker: White Russian - ein Barkeeper© yacobchuk1 / depositphotos

Welcher Wodka ist besonders geeignet?
Auch hier scheiden sich mitunter die Geister. Zwar ist der "Geschmack" des Wodkas nicht entscheidend, dafür aber mitunter die Textur, die sich sowohl auf die Sahne als auch das "Mundgefühl" auswirkt. Daher empfehlen etliche Kenner zum Beispiel "Lion's Wodka", dieser wird in München hergestellt oder den "absolut Elyx Vodka". Dieser Vodka-Ableger von Absolut, den Sie vielleicht kennen, wird aus Winterweizen hergestellt.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung