Die besten Tipps für enteiste Scheiben

Kategorien: Auto Freizeit

So enteisen Sie Autoscheiben im Winter
Klirrende Kälte und Schneefall sind alles untrügliche Zeichen dafür, dass nun der Winter Einzug hält. Doch so schön die Schneeromantik auch sein mag, wenn Sie morgens im Winter Ihr Auto, bzw. Ihre Scheiben erst freikratzen müssen, ist dies weniger romantisch. Ganz gleich, ob Sie zur Arbeit oder in Ihrer Freizeit unterwegs sind. Im nachfolgenden Artikel erhalten Sie wertvolle Tipps, wie Ihre Scheiben garantiert eisfrei bleiben.

1. Die gängigste Variante: der Eiskratzer
Mit die häufigste Variante, um das Auto bzw. die Scheiben im Winter frei zu bekommen, ist selbstverständlich der Eiskratzer. Damit die betroffene Scheibe jedoch nicht zerkratzt wird, sollten Sie darauf achten, nur einen Eiskratzer aus Kunststoff zu verwenden. Passen Sie zudem auf Reste wie Streusalz oder kleine Steinchen auf, diese können beim "falschen" Kratzen nämlich Kratzer verursachen. Setzen Sie den Eiskratzer im spitzen Winkel an, wenn Sie die Scheibe Ihres Autos freikratzen. Denken Sie zudem an Ihre Hände und legen sich entsprechend Handschuhe bereit - zum Beispiel in den Flur oder Ihre Jackentasche, dann können Sie sie nicht vergessen.

2. Vorbeugende Tipps, damit die Scheibe nicht einfriert
Ganz gleich ob Freizeit oder Arbeit, wenn Sie erst einmal gut 10 Minuten oder länger eine Scheibe an Ihrem Auto freikratzen müssen, ist dies nicht gerade angenehm. Daher ist es klüger, schon im Vorfeld Vorsorge zu treffen um dem Enteisen des Autos zuvorzukommen und damit dem Winter ein Schnippchen zu schlagen. Als sicherste Methode gilt immer noch die eigene Garage oder auch der überdachte Stellplatz, zum Beispiel unter einem Carport. Doch leider ist es gerade in Großstädten nicht immer einfach, eine Wohnung oder ein Haus mit entsprechendem Stellplatz zu ergattern. Zum Glück bleiben Ihnen noch andere Möglichkeiten.

3. Schutzfolie und Socken
Um die Scheiben zu schützen, gibt es mittlerweile ein großes Angebot an extra Schutzfolien für die Autoscheiben. So soll im Winter verhindert werden, dass eine Eisschicht auf der Scheibe entsteht. Die Folie wird von außen auf die Scheibe aufgelegt, bzw. mithilfe der Scheibenwischer festgeklemmt. Achten Sie darauf, dass die Scheibe vor dem Auflegen gänzlich trocken ist. Ist es nachts besonders kalt oder gesellt sich Eisregen hinzu, halten Sie am nächsten Morgen dennoch den Eiskratzer bereit, da es sein kann, dass Sie Ihre Scheibe enteisen müssen.

Für die Seitenspiegel empfiehlt sich ein anderer Trick: und zwar alte Socken. Da die normalen Eiskratzer kaum die Spiegelecken erreichen, sind Socken eine gute Alternative. Ziehen Sie einfach ein Paar alte Socken über Ihre beiden Seitenspiegel und ersparen Sie sich das Kratzen am nächsten Morgen.

4. Andere Hausmittel, die die Scheiben eisfrei halten
Eisfrei in der Freizeit oder auf dem Weg zur Arbeit - und das Beste: hierzu benötigen Sie keineswegs teure Mittel aus dem Spezialgeschäft. Um Ihr Auto und die Scheiben eisfrei zu halten, können Sie beispielsweise am Vorabend einfach eine Wasser-Essig-Mixtur auf die Scheibe geben. Hierzu mischen Sie Essig und Wasser im Verhältnis 3:1 und tragen es auf die Scheibe auf. Wird es allerdings zu kalt, kann trotzdem eine Eisschicht entstehen.

Eine weitere Methode ist ein Salz-Wasser-Gemisch: hierzu mischen Sie etwa fünf Esslöffel Salz in einen Liter Wasser und warten solange, bis das Salz sich vollständig aufgelöst hat. Dann tragen Sie die Mischung auf Ihre Autoscheibe auf. Achten Sie darauf, dass wirklich keine groben Salzkörner übrigbleiben, da dies - wie bereits oben beschrieben - zu Kratzern führen kann.

5. Die Scheiben ohne Kratzer enteisen
Neben dem Eiskratzer gibt es andere Methoden, um die eingeeiste Scheibe wieder frei zubekommen. Als erstes eignet sich Enteisungsspray aus dem Fachgeschäft gut, welches Sie einfach auf die zugefrorene Scheibe aufsprühen. Halten Sie genügend Abstand ein und lesen Sie zuvor die Gebrauchsanweisung durch. Beachten Sie zudem, dass es einen Augenblick dauern kann, ehe die Scheibe am Auto enteist ist. Ebenso gut zu nutzen ist Spiritus, den Sie 1:1 mit Wasser mischen und auf die Scheibe auftragen.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung