Die schönsten Faschingsumzüge in Köln

Kategorien: Kinder Freizeit

Die schönsten Faschingsumzüge in Köln
Wenn es um den Karneval geht, kann gerade den Rheinländern in Köln niemand so schnell etwas vormachen, bzw. das Wasser reichen. Der Karneval ist weit über die Grenzen Kölns hinaus bekannt, jährlich besuchen tausende Touristen die vielen Faschingsumzüge in der Domstadt. Doch welche Faschingsumzüge hat die Stadt Köln überhaupt zu bieten? Lesen Sie nachfolgend spannende Tipps bzw. Faschingsumzüge, die Sie keinesfalls verpassen sollten.

Faschingsumzüge in Köln: der Rosenmontagszug
Dieser Faschingsumzug ist wohl mit der bekannteste und auch größte Umzug in der Köln, der seinen Höhepunkt am Rosenmontag hat. Er ist zudem der größte Umzug in Deutschland und führt etwa sieben Kilometer durch die gesamte Kölner Innenstadt. Los geht es immer am Chlodwigplatz in der Südstadt, Schlusspunkt ist die Mohrenstraße. Insgesamt dauert der Zug etwa 3,5 Stunden. Besonders eindrucksvoll sind jedes Jahr die Mottowagen, die in aufwändiger Handarbeit von verschiedenen Vereinen hergestellt werden, meist werden Politiker aus aller Welt, bzw. besondere Ereignisse parodiert und humorvoll dargestellt. Insgesamt ziehen über 12.000 Teilnehmer durch die Straßen und verteilen die Berühmten Kamelle (Süßigkeiten), sowie Strüssjer (Blumensträuße) an die Schaulustigen, die den Wegesrand säumen. Tipp: seien Sie auf jeden Fall früh genug da und ziehen Sie sich der Witterung entsprechend an, da Sie unter Umständen lange stehen werden.
Die schönsten Faschingsumzüge in Köln / zwei verkleidete Frauen© Kzenon / depositphotos
Die Nubbelverbrennung
Wenn Sie sich Veilchendienstag in Köln aufhalten sollten, sind die meisten Faschingsumzüge vorbei, doch dies bedeutet noch nicht das Ende des Karnevals. Stattdessen sollten Sie unbedingt einer Nubbelverbrennung beiwohnen. Keine Sorge: beim Nubbel handelt es sich um eine Strohpuppe, die sinnbildlich alle "Sünden", die im Karneval passiert sind, auf sich nimmt. Durch das Verbrennen der Strohpuppe verpuffen diese Sünden gewissermaßen. Abends wird dieser Brauch vor vielen Kölner Kneipen zelebriert, besonders eindrucksvoll ist die Nubbelverbrennung am Rathenauplatz oder der Zülpicher Straße, sowie in der Süd- oder Altstadt. Meist wird der Nubbel um Mitternacht verbrannt, denn auf den Veilchendienstag folgt der Aschermittwoch und an diesem ist der Karneval bekanntlich vorbei.

Faschingsumzüge in Köln: Schull und Veedelszöch
Diese beiden Faschingsumzüge ziehen am Karnevalssonntag, also vorm Rosenmontag traditionell durch die Innenstadt. Beginn ist um 11:11 Uhr. Die Route der Züge ist in etwa die gleiche, welche der Rosenmontagszug durchläuft. Auch bei diesem Zug stehen vor allem fantasiereiche Kostüme und Wagen im Vordergrund, die von den Schülern der umliegenden Schulen in liebevoller Arbeit gestaltet und gebastelt werden. Als Höhepunkt wird von einer 30-köpfigen Jury ein Sieger in den Kategorien originellste Gruppe, beste Wagengruppe und beste Fußgruppe gekürt. Die drei Sieger dürfen zur Belohnung am darauffolgenden Rosenmontagszug teilnehmen. Etwa 7.200 Teilnehmer werden die Straßen entlangziehen, etwa 53 Schulen aus Köln beteiligen sich an dem Spektakel. Die anderen Teilnehmer, die etwa 54 Gruppen stellen, sind Vereine oder Stammtische aus den Kölner Vierteln "Veedel" bzw. Quartieren. Diese Faschingsumzüge bieten Ihnen die wunderbare Gelegenheit, dass "echte" Köln ein Stück weit zu erleben.
Die schönsten Faschingsumzüge in Köln / der Faschingsumzug Schull und Veedelszöch© timek / depositphotos
Weitere Faschingsumzüge
Die oben genannten Umzüge sind die größten, die Köln zu bieten hat. Doch auch sonst können Sie an vielen kleineren Faschingsumzügen teilnehmen die in den unterschiedlichen Stadtteilen an diversen Tagen stattfinden. So wie etwa an Weiberfastnacht der "Jan und Griet" Umzug, der in der Innenstadt stattfindet. Beginn ist um 13:30, die Strecke führt über den Chlodwigplatz über die Südstadt Richtung Altstadt, veranstaltet wird dieser Zug vom Reiter-Korps Jan von Werth 1925 e.V. Am Karnevalsfreitag können Sie dem Sternmarsch beiwohnen, dieser beginnt um 16:00 Uhr in der Innenstadt und hat das Ziel Alter Markt. Hier wartet vor allem ein familienfreundliches Programm auf Groß und Klein, etliche Vorführungen, gemeinsames Singen, sowie das gemeinsame Entzünden tausender Wunderkerzen, so dass alle zusammen Karneval feiern können. Da im Vorfeld keine Karten für die Tribünen gekauft werden können, sollten Sie möglichst früh am Ort des Geschehens sein, viele Karnevalisten treffen sogar um 10 morgens am Ort ein, um sich Plätze zu sichern.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung