Kräuter im Haus Vorziehen

Kategorien: Kräuter und Gewürze Garten

Kräuter im Haus Vorziehen
Gartenkräuter auf dem Fensterbrett vorziehen. Eigene Kräuter und Gewürze lassen sich gut auf der Fensterbank vorziehen. Die Pflanzen können später in den Garten gepflanzt oder auf dem Balkon weiter kultiviert werden. Wer diese Möglichkeit nicht hat, kann die Topfkräuter einfach auf der Fensterbank stehen lassen. Die Auswahl an Kräutern, die sich aus Samen vorziehen lassen, ist größer als das Angebot im Supermarkt.
Kräuter im Haus Vorziehen - kleine Töpfe mit frischen Kräutern © Samiramay / depositphotos

Frische Kräuter

Kräuter wie Basilikum oder Petersilie sind eine beliebte Zutat für Salate, grüne Smoothies und viele Mittagsgerichte. Wer es einfach mag, freut sich über ein Butterbrot mit Schnittlauch! Selbst gezogene Kräuter und Gewürze sind sehr viel aromatischer als gekaufte. Selbst wer keinen Garten hat, kann in den Vorteil frischer Küchenkräuter kommen. Sie lassen sich vorziehen. Sie benötigen Samen Ihrer Wahl, einige Anzuchttöpfe oder eine Samenschale, Erde und ein helles Plätzchen.

Dunkel- oder Lichtkeimer?
Prüfen Sie unbedingt, ob die Samen, die Sie gekauft haben, Dunkel- oder Lichtkeimer sind. Meist steht es auf der Samentüte. Die Unterscheidung ist wichtig, denn die Anzucht wird nur gelingen, wenn Sie es wissen. Lichtkeimer benötigen Helligkeit, um zu keimen. Wenn Sie Samen von Lichtkeimern zu tief in die Erde einbringen, wird die Saat nicht aufgehen.

Dunkelkeimer müssen dagegen tiefer in die Erde gesteckt werden. Es würde nicht ausreichen, die Samen nur auf die Erde zu legen. Zu den Dunkelkeimern gehören beispielsweise Petersilie Borretsch, Schnittlauch und Koriander.
Basilikum, Gartenkresse, Bohnenkraut, Kerbel, Majoran, Kümmel, Beifuß, Thymian und Salbei sind Lichtkeimer.

Auswahl der Anzuchterde und der Pflanzgefäße
Bei der Auswahl der Erde spielt es keine Rolle, ob die Samen Licht- oder Dunkelkeimer sind. Verwenden Sie eine im Handel erhältliche Anzuchterde ohne Torf oder mit etwas Sand vermischte Erde aus dem Garten.

Für das Vorziehen der Kräuter können Sie verschiedene Pflanzgefäße verwenden. Kleine Anzuchttöpfe oder Aussaatschalen sind bestens geeignet. Reinigen Sie Töpfe, die bereits in Gebrauch waren, gründlich von Anhaftungen! Nachdem Sie über dem Abflussloch eine Drainage aus Kieselsteinen oder Tonscherben gelegt haben, können Sie die Erde einfüllen.

Die Aussaat
Bringen Sie die Samen nicht durcheinander! Geben Sie Kräuter und Gewürze einer Sorte in jeweils einen eigenen Topf. Wenige Samen reichen aus. Zu viele Keimlinge behindern sich nur sich gegenseitig beim Wachsen. In Anzuchtschalen können Samen verschiedener Kräuter und Gewürze eingesetzt werden. Kleine Steckschilder, die Sie von Hand beschriften, helfen Ihnen dabei, den Überblick zu behalten.

Dunkelkeimer stecken Sie in die Erde oder bedecken diese mit einer Schicht Erde. Die meist sehr kleinen Lichtkeimer können Sie mit etwas Sand vermischen und dann gleichmäßig auf die Erde streuen. Begießen Sie die Erde anschließend vorsichtig. Sie können den Topf auch über den Ablaufteller wässern. Die Erde zieht sich dann von unten mit dem Wasser voll und die Samen werden nicht weggeschwemmt.

Der Standort ist ein wichtiger Aspekt. Stellen Sie die Anzuchttöpfe nicht direkt über eine Heizung. Die Keimlinge würden vertrocknen. Wählen Sie ein West- oder Südfenster ohne direkte Sonneneinstrahlung für die Lichtkeimer und ein Ost- oder Nordfenster für die Dunkelkeimer. Die Raumtemperatur sollte etwa 20° Celsius betragen.

Die aus den Samen entstehenden Keimlinge benötigen Feuchtigkeit ohne Staunässe. Decken Sie deshalb die Anzuchttöpfe ab, bis die ersten Blättchen Ihrer Kräuter und Gewürze zu sehen sind. Legen Sie die Plastikabdeckung auf die Anzuchtschale und verwenden Sie für die Töpfe durchsichtige Plastiktüten oder dünne Folie. Tägliches Lüften verhindert Schimmelbildung auf der Erde.
Kräuter im Haus Vorziehen - frische Kräuter beim Fenster© nevarpp / depositphotos

Die Erntezeit beginnt
Bald werden Ihre Pflanzen größer und brauchen keine Abdeckung mehr. Die Töpfe können Sie am Standort belassen oder nach den Eisheiligen auf den Balkon bringen oder im Garten in das Kräuterbeet pflanzen. Die Pflanzen aus den Saatschalen müssen pikiert und in Töpfe oder in den Garten gepflanzt werden. Sobald die Kräuter und Gewürze groß genug sind, können Sie mit der Ernte beginnen.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Garten könnten Sie auch interessieren

Werbung