Weg mit dem Speck durch Formwäsche

Kategorien: Körperpflege Freizeit

So setzen Sie Formwäsche richtig ein
In wohl kaum einem Unterwäschegeschäft kommen Sie in den letzten Jahren noch an Formwäsche- oder an der so genannten Shapewear noch vorbei. Diese Art der Unterwäsche soll dafür sorgen, dass Sie sich in Beruf und Freizeit so kleiden können, ohne dass störende Extrakilos Sie in irgendeiner Form einengen. Endlich den neuen Bleistiftrock im Büro tragen? Das schicke Cocktailkleid? Erfahren Sie im folgenden Text, wie Sie die Formwäsche in der Freizeit perfekt einsetzen können.
Frau mit Shapewear© studio-fi / depositphotos

Was genau hat es mit der Shapewear überhaupt auf sich?
Wie bereits oben angemerkt, wurde diese Art der Unterwäsche dafür entwickelt, zur weiblichen Körperpflege, bzw. dem weiblichen Wohlbefinden beizutragen. Hauptziel der Unterwäsche ist es, einige Extrapfunde geschickt "weg zu mogeln", ohne, dass Sie dazu Diäten oder ein Fitnessstudio benötigen. Schon seit etlichen Jahren finden Sie in den Geschäften gezielte Stände, die die Formwäsche anbieten.

Sie werden den Unterschied zur "normaler" Unterwäsche sehr schnell merken, wenn Sie eines der Teile in die Hand nehmen. Diese Art der Wäsche besteht aus sehr unflexiblem, straffem Material- ein Umstand, der so gewollt ist, damit Ihr Körper sich an die Wäsche anpasst. Kleine Pölsterchen werden somit geschickt zusammengeschoben.

Wenn Sie so wollen, hatten bereits die Damen in vorherigen Jahrhunderten "Shapewear" zur Körperpflege- in Form des Korsetts. Ziel der Wäsche ist es jedoch nicht, Ihren kompletten Körper "zu verändern", Sie können zum Beispiel bestimmte Körperregionen- oder Zonen- wie Bauch oder Schenkel mit der Formwäsche perfekt in Form bringen und sogar eine Kleidergröße "wegmogeln".

Was sollten Sie beim Kauf der speziellen Unterwäsche beachten?
Bei dieser speziellen Art der Körperpflege, sollten Sie sich beim Kauf der Formwäsche genügend Zeit nehmen. Hier ist vor allem ein hoher Tragekomfort wichtig. Da die Shapewear meist eher "praktisch" ausgelegt ist, sollten Sie nicht allzu schicke Stücke erwarten. Achten Sie beim Anprobieren darauf, dass die Stücke entsprechend eng und gleichzeitig bequem sitzen.

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie ein beengendes Gefühl bei der ersten Anprobe verspüren- dies soll genauso sein, da der Körper ja in Form gebracht werden soll. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie sich nicht "zu sehr" eingeschnürt fühlen. Wenn es draußen sehr heiß ist, sollten Sie bedenken, dass Sie mittels der Shapewear schneller ins Schwitzen geraten. Die meisten Modelle der Shapewear verzichten auf störende Nähte, da Nähte sich zum einen abzeichnen und an Ihrer Haut reiben könnten.

Welche Arten von Shapewear gibt es?
Da jede Frau ihre ganz eigenen "Problemzonen" hat, können Sie diese mit unterschiedlicher Formwäsche auch wunderbar betonen, bzw. in Szene setzen und Ihrer Taille beispielsweise zu einer Sanduhren-Form verhelfen. Hosen oder Slips helfen Ihnen dabei, Ihren Po, die Oberschenkel oder den Bauch entsprechend zu formen.

Ebenso gibt es Unterröcke in verschiedenen Längen, so dass Sie sich eine wunderschöne Silhouette für Ihr Abendkleid zaubern können. Hier sind die Modelle sehr unterschiedlich. Aber auch den Oberkörper können Sie mithilfe der Unterwäsche "formen". So zum Beispiel mit Tops oder Korsagen, die zum Beispiel unter Ihrer Brust enden und diese gekonnt nach oben pushen, während einige Bauchpfunde weggeschummelt werden oder die Taille gekonnt in Szene gesetzt wird.

Sie können ganz nach Ihren Vorlieben die einzelnen Wäscheteile miteinander kombinieren und so Ihren Körper nach Gusto formen. Zudem können sich die Stärken der Unterwäsche unterscheiden- zum Beispiel Medium oder stark. Hier sollten Sie immer beachten, dass ein allzu langes Tragen von starker Shapewear Folgen haben kann.
Frau in Formleggings© puhhha / depositphotos

Nachteile der Unterwäsche
Sie sollten die Formwäsche nicht ständig tragen, sondern lieber zu ausgewählten Anlassen, da je nach Stärke der Körper sehr zusammengepresst wird. Zudem sollten Sie sich bewusst machen, dass die Unterwäsche auch keine Traumfigur "zaubern" kann, je nach Ausgangslage und Körperform kann sie den Körper nur begrenzt in Szene setzen. Daher sollten Sie keine "Wunder" erwarten.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung